Wer bist du denn?

Das Stück

Eine amüsante Geschichte über Fremdsein, Neugierde und Freundschaft

Von Agnes Caduff, Simon Gisler, Roland Lötscher und Daniel Badraun

Ab 5 Jahren
bei Schulvorstellungen: 2. KiGa bis 3. Klasse

Sprache: Schweizerdeutsch, Dauer: ca. 55 Minuten
Aufführungsrechte: Theater Bilitz

Inhalt

Der Tanzbär Joscho kommt aus dem Osten, die Wanderratte Céline aus dem Westen. Irgendwo dazwischen stolpern sie übereinander. Und schon geht’s los. Wer war zuerst? Wie sieht der Andere aus? Was frisst sie? Was will er hier? Woher kommt sie? Wieso riecht er ganz anders?

Céline ist eine liebenswürdige Quasseltante. Sie ist unordentlich, positiv denkend und verfressen. Bei einer Haussprengung in Paris verlor sie ihre engste Familie. Auf ihrem Weg Richtung Wolga, um übrig gebliebene Verwandte zu finden, trifft sie auf Joscho. Dieser wurde als junger Bär gefangen genommen, bekam einen Nasenring verpasst und musste als Tanzbär sein Leben fristen. Es gelang ihm jedoch zu fliehen. Joscho ist ein Einzelgänger, wortkarg und brummig. Als die quirlige Céline auftaucht, nimmt die Geschichte einen neuen Verlauf.

«Wer bist du denn?»erzählt von zwei Figuren, für die das Anderssein eine Bereicherung ist und die trotz erster Vorurteile zu Freunden werden. Das Stück entstand aus Improvisationen mit Agnes Caduff und Simon Gisler unter Anleitung des Regisseurs Roland Lötscher und der Mitarbeit von Daniel Badraun.

Team
  • Spiel: Agnes Caduff, Simon Gisler
  • Regie: Roland Lötscher
  • Dramaturgische Mitarbeit: Daniel Badraun
  • Bühnenbild: Gabor Nemeth
  • Kostüme: Natalie Péclard
  • Musik: Daniel R. Schneider
  • Technik: Heather Genini
  • Licht: Tom Felix
  • Theaterpädagogik: Petra Cambrosio
  • Produktionsleitung: Roland Lötscher
Bezug zum Lehrplan
  • Verstehen in dialogischen Hörsituationen (D.1.C)
  • Verstehen in monologischen Hörsituationen (D.1.B)
  • Gemeinschaft und Gesellschaft – Zusammenleben gestalten und sich engagieren (NMG.10)
Wir danken

Schweizerische Interpretenstiftung SIS
Dr. Heinrich Mezger-Stiftung
TKB Jubiläumsstiftung
Migros-Genossenschafts-Bund
Kedves-Stiftung

Video-Trailer
Pressestimmen

«Beste Unterhaltung mit Moral. Alles ist sorgfältig choreografiert und durchgestaltet. Bezaubernd für Jung und Alt.»

thurgaukultur.ch

Aufführungsbedingungen

Spielorte: Kindergarten, Schulzimmer, Singsaal, Aula, Kleintheater
Spielfläche: min. 5 x 6 m, Höhe: 3 m
Raumgrösse: ideal 10 x 10 m
Zuschauerzahl: 1 bis 3 Kassen, maximal 80 Personen
Elektr. Anschlüsse: 1 x 220 V
Gagen für Schulen: CHF 14.00 pro Zuschauer:in
zzgl. CHF 350.00 Spesen pro Vorstellung
(CHF 175.00 ab 2. Vorstellung)
Gagen für Kleintheater: CHF 1’700.00 zzgl. Spesen

Material für Schulen & Veranstalter
Bilder
Spielplan mit aktuellen Spieldaten

    Professionelles Theater mit Sitz im Theaterhaus Thurgau, Weinfelden.

    Postadresse

    Theaterhaus Thurgau
    Postfach 385
    8570 Weinfelden

    Kontakt

    Sekretariat
    071 622 88 80
    theter@bilitz.ch

    Theaterpädagogik
    schuletheater@bilitz.ch