No Limits?!

Das Stück

Ein Forumtheater gegen sexualisierte Gewalt

PREMIERE: 13. Februar 2024

Mit: Agnes Caduff, Sonia Diaz, Julius Griesenberg

Ab 13 Jahren
Sprache: Schweizerdeutsch, Dauer: max. 90 Minuten
Aufführungsrechte: Theater Bilitz

Das Stück wurde im Austausch mit Fachpersonen und Jugendlichen entwickelt.

Inhalt

Sexualisierte Gewalt ist ein grosses Thema, auch im Schulalltag. Deshalb haben sich eine Schulleiterin, ein Sportlehrer und eine Jugendanwältin entschlossen, etwas dagegen zu unternehmen. Es brennt ihnen unter den Nägeln. Sie haben dringende Fragen, auf die sie Antworten suchen und bringen sehr persönliche Geschichten und Erfahrungen mit, über welche es sich nicht so leicht sprechen lässt.

Mittels Fakten, Spielszenen und kurzen Einspielfilmen, die mit Jugendlichen produziert wurden, setzt sich das Publikum mit verletzendem und missbräuchlichem Verhalten auseinander und fragt nach den Mechanismen der sexualisierten Gewalt. Abwertung, sei sie verbal oder körperlich, ist immer ein Teil davon; und welchen Einfluss haben Pornos, Gruppendynamiken oder digitale Medien?

Durch Abstimmungen und Diskussionen wird das Publikum aktiv miteinbezogen. Im gegenseitigen Austausch wird dieses vielschichtige und sensible Thema besprechbar gemacht und der Grundstein gelegt, um auch das eigene Verhalten zu hinterfragen. Was ist noch okay und wo überschreite ich eine Grenze?

Team
  • Mit: Agnes Caduff, Sonia Diaz, Julius Griesenberg
  • Technik: Heather Genini
  • Künstlerische Leitung: Roland Lötscher
  • Filmproduktion: Marko Mijatovic, Louis F. Golay 
  • Fachberatung: Barbara Dudli Valmadre
  • Bühne: Gabor Nemeth
  • Musik: Daniel R. Schneider
  • Theaterpädagogik: Dunja Tonnemacher
  • Produktionsleitung: Roland Lötscher
  • Plakat und Fotos: Lukas Fleischer
Bezug zum Lehrplan
  • Identität, Körper, Gesundheit – sich kennen und Sorge tragen (NMG.1)
  • Gemeinschaft und Gesellschaft – Zusammenleben gestalten und sich engagieren (NMG.10)
  • Grunderfahrungen, Werte und Normen erkunden und reflektieren (NMG.11)
  • Ich und die Gemeinschaft – Leben und Zusammenleben gestalten (ERG.5)
Wir danken

Lienhard-Stiftung
TKB Jubiläums-Stiftung
Schweizerische Interpretenstiftung
Dr. Heinrich Mezger-Stiftung
Stiftung «Kinder & Gewalt»
DOMO-Stiftung

Stimmen zum Stück

«Sie sind hier, um etwas gegen sexualisierte Gewalt zu unternehmen: dumme Sprüche,
plumpe Anmache, Abwertung, Übergriffe. «No Limits?!» heisst das neue und dringend
nötige Stück des Thurgauer Theaters Bilitz. Es ist ein Forumtheaterstück, bezieht also
das Publikum mit ein, will es aus der Passivität oder gar Resignation herausholen.»
Tagblatt, 14.02.2024

«Der Austausch auf und vor der Bühne geschieht auf Augenhöhe. Das Trio diskutiert
weiter, kann aber nicht alle drängenden Fragen in 90 Minuten behandeln. «Wir wollen
Anstösse geben», sagen die drei. Oder: «Wir müssen häufiger diskutieren.»
Tagblatt, 14.02.2024

Beratungsangebote für Jugendliche

Keine Vertrauenspersonen? Hier gibt es Beratungsstellen.

Aufführungsbedingungen

Zuschauerzahl: max. 80 Personen
Spielfläche: 4 m Breite x 3 m Tiefe, Podium oder Bühne (60 cm hoch)
Raum: Saal, Aula oder Singsaal
Gagen: CHF 2’300.00 zzgl. Spesen

Material für Schulen & Veranstalter
Spielplan mit aktuellen Spieldaten

    Professionelles Theater mit Sitz im Theaterhaus Thurgau, Weinfelden.

    Postadresse

    Theaterhaus Thurgau
    Postfach 385
    8570 Weinfelden

    Kontakt

    Sekretariat
    071 622 88 80
    theter@bilitz.ch

    Theaterpädagogik
    schuletheater@bilitz.ch