Theater für Schulen

Mit der Schulklasse ins Theater

Für Lehrpersonen, die mit einer Schulklasse ins Theater gehen möchten, veranstaltet das Theater Bilitz die Reihe „theaterblitze“. In Weinfelden, Frauenfeld und Kreuzlingen werden ausgewählte Kinder- und Jugendstücke aus der ganzen Schweiz gezeigt sowie eine bis zwei Stück aus dem Bilitz-Repertoire.

Speziell für Zyklus-1-Klassen gibt es im Herbst den „Gschichte-Mentig“ mit Kindergeschichten, erzählt von Bilitz-Schauspielerinnen und Schauspielern.

Bei genügend Nachfrage (ab ca. 3 Klassen) zeigt das Theater Bilitz auch ausserhalb der „theaterblitze“-Reihe Kinder- und Jugendstücke aus seinem Repertoire im Theaterhaus Thurgau.

Der Kanton Thurgau fördert Theaterbesuche von Schulklassen und unterstützt Thurgauer Schulkassen beim Besuch professioneller Theaterangebote mit einem Beitrag aus dem Lotteriefonds.

Beiträge können bis ca. 2 Wochen vor der Veranstaltung mit dem entsprechenden „Unterstützungsbeiträge für Theater-, Konzert- oder Museumsbesuche von Schulklassen“ – unter Beachtung des entsprechenden Merkblattes – auf einfache Weise beim Kulturamt beantragt werden.

Hinweis: Der Fragebogen über die Aufführung, der von uns nach der Vorstellung abgeben wird, reicht als Bericht für das Kulturamt.

Weitere Informationen, Merkblatt und Gesuchsformular bei www.kulturamt.tg.ch>>>

Das Theater kommt in die Schule

Das Theater Bilitz gastiert mit seinen Stücken in Schulen, Kindergärten, kleinen und grossen Theatern, Mehrzweckhallen und Gemeindesälen – in der ganzen Deutschschweiz.

Alle Bilitz-Stücke sind mobil. Die Schauspielerinnen und Schauspieler packen Bühnenbild, Technik und Requisiten in den Bilitz-Bus und fahren zum Ort des Auftritts.

Aufführungsbedingungen und Preise sind bei den einzelnen Theaterstücken zu finden.

Wir beraten Lehrer, Schulleiterinnen und Veranstalter telefonisch oder per Mail und klären mit Ihnen alle Details zur Theater-Aufführung. -> Kontakt

3-18 Monate vor dem Auftritt

Anfrage, Beratung, Terminfindung, Buchung

1-3 Monate vor dem Auftritt

Lehrpersonen erhalten die theaterpädagogische Materialmappe mit vielen Ideen, wie der Theaterbesuch im Unterricht begleitet werden kann.

Optional kann eine nachbereitende Lektion mit einer Bilitz-Theaterpädagogin gebucht werden.

Thurgauer Schulen können finanzielle Unterstützung beim Kulturamt beantragen.

1-2 Wochen vor dem Auftritt

Detailabsprachen, Kontakt mit Hauswartung, genauer Zeitplan.

 

2-6 Stunden vor dem Auftritt

Schauspieler/innen sowie je nach Stück Techniker und Musiker fahren mit Bühnenbild, Requisiten, Kostümen etc. zum Auftrittsort.

1-2 Stunden vor dem Auftritt

Schauspieler/innen bauen Bühnenbild und Technik auf. Zum Teil werden Schülerinnen und Schüler beim Aufbau einbezogen.

Auftritt

Aula, Singsaal oder Turnhalle sind jetzt Theaterbühne. Die Kinder und Jugendlichen erleben ein altersgerechtes und wertvolles Theaterstück mit Profi-Schauspielern und je nach Stück mit Musiker oder Techniker. Die Kinder- und Jugendstücke haben keine Pause. Sie dauern zwischen 40 und 75 Minuten (Forum-Jugendstücke auch länger).

1-15 Minuten nach dem Auftritt

Die Schauspielerinnen und Schauspieler beantworten Fragen der Kinder. Zum Stück, zu ihrem Beruf, zum Theater…

1/2-4 Stunden nach dem Auftritt

Das Bilitz-Ensemble räumt auf, packt und fährt wieder ab.

Die Hauswartung räumt Zuschauerstühle etc. wieder weg, nach Bedarf.

Wenige Tage nach dem Auftritt

Wenn dies gebucht wurde, findet eine Nachbereitung mit einer Bilitz-Theaterpädagogin statt. Alternativ oder zusätzlich steht den Lehrpersonen eine Materialmappe zu jedem Kinder- und Jugendstück zur Verfügung. Diese kann auf der Webseite beim entsprechenden Stück heruntergeladen werden.

Bis 1 Monat nach dem Auftritt

Feedback durch Lehrpersonen ans Theater Bilitz.

Abrechnung.

Der Kanton Thurgau fördert Theaterbesuche von Schulklassen und unterstützt Thurgauer Schulkassen beim Besuch professioneller Theaterangebote mit einem Beitrag aus dem Lotteriefonds.

Beiträge können bis ca. 2 Wochen vor der Veranstaltung mit dem entsprechenden „Unterstützungsbeiträge für Theater-, Konzert- oder Museumsbesuche von Schulklassen“ – unter Beachtung des entsprechenden Merkblattes – auf einfache Weise beim Kulturamt beantragt werden.

Hinweis: Der Fragebogen über die Aufführung, der von uns nach der Vorstellung abgeben wird, reicht als Bericht für das Kulturamt.

Weitere Informationen, Merkblatt und Gesuchsformular bei www.kulturamt.tg.ch>>>

    Professionelles Theater mit Sitz im Theaterhaus Thurgau, Weinfelden.

    Postadresse

    Theaterhaus Thurgau
    Postfach 385
    8570 Weinfelden

    Kontakt

    Sekretariat
    071 622 88 80
    theter@bilitz.ch

    Theaterpädagogik
    schuletheater@bilitz.ch