titel

Newsletter abonnieren

News 2017 #2


Öffentliche Vorstellungen von «Wer bist du denn?»

März
Sonntag, 5. März, 14.00 Uhr
Schaffhausen SH, schauwerk im Haberhaus
Reservation

Sonntag, 12. März, 15.00 Uhr
Engelburg SG, Alte Turnhalle Engelburg
Reservation


April
Sonntag, 2. April, 16.00 Uhr
Affoltern am Albis ZH, Galerie Märtplatz
Reservation





«Wo ist A?» - Die Suche nach der eigenen Haltung: auflehnen, ablehnen, hinnehmen?

Alles beginnt mit einer Vermisst-Meldung und der daraus resultierenden Frage: Wo ist A? Das Umfeld des Vermissten reagiert mit Unverständnis, Sorge und Angst. Nachforschungen über seinen Verbleib werden angestellt.Die Frage nach dem Wo weicht immer stärker der Frage nach dem Warum seines Verschwindens. Aus Erzählungen der Menschen aus A’s Leben formt sich für das Publikum seine Welt wie ein Puzzle. Vorurteile und Intoleranz prägen A’s Alltag. Meinungsbildung und eigenständiges Denken sind zentrale Themen bei «Wo ist A?».

Das Stück entstand aus dem Nichts: kein Text. Keine Figuren. Das Ensemble entwickelte das komplette Stück selbst.

Spiel: Christina Benz, Sonia Diaz, Roland Lötscher
Regie: Agnes Caduff
Dramaturgie: Sysy Vieli
Musik: Daniel R. Schneider
Bühne: Gabor Nemeth
Kostüme: Natalie Péclard

PREMIERE
Freitag 10. März 2017, 20.15 Uhr

Samstag 11. März 2017, 20.15 Uhr
Mittwoch 15. März 2017, 20.15 Uhr
Weinfelden TG Theaterhaus Thurgau

Reservationen per sofort via www.theaterhausthurgau.ch



Gastspiele in Weinfelden

Glauser Quintett
Gourrama – Wie ein nasser Wolllappen steht er da
Ein literarisches Konzert mit Musik von Daniel R. Schneider nach Texten von Friedrich Glauser aus seiner Zeit in der Fremdenlegion

In seiner vierten Produktion entführt uns das Glauser Quintett nach Gourrama, einem trostlosen Militärposten am Rande der marokkanischen Wüste, wo Friedrich Glauser während seiner Zeit als Fremdenlegionär mehrere Monate lang stationiert war. In der Einsamkeit und Langeweile der Legion begann Glauser, seinen eigenen Schreibstil zu entwickeln und verarbeitete seine einschneidenden Erfahrungen im Roman «Gourrama». In der atmosphärisch dichten Schilderung des Legionsalltags ging es Glauser letztlich um die grosse Frage, was der Mensch sei und was ihn umtreibe. Daniel R. Schneider hat für «Gourrama» wiederum eine unverwechselbare musikalische Landschaft komponiert, in der sich ausgewählte Episoden aus dem gleichnamigen Roman entfalten und überkreuzen.
Mit: Daniel R. Schneider, Markus Keller, Martin Schumacher, Andreas Stahel, Fredi Flükiger; Regie: Daniel Wahl

Sa 25. März, 20.15 Uhr
Kasse und Bar ab 19.15 Uhr
38.- / 30.-
Reservationen


«theaterblitze»

«theaterblitze» ist eine vom Theater Bilitz sorgfältig zusammengestellte Reihe von professionellen Kinder- und Jugendstücken. Die Themen der Produktionen ermöglichen Kindern und Jugendlichen neue Blickwinkel auf ihren Alltag und ihre Erlebniswelt. Die Inszenierungen erlauben eine altersgerechte Auseinandersetzung mit den spezifischen Themen und bieten Gesprächsstoff.

Das Programm und weitere Informationen finden Sie auf www.theaterblitze.ch

Die Vorstellungen finden im Theaterhaus Thurgau (THT) in Weinfelden und im Theater an der Grenze (TadG) in Kreuzlingen statt und können direkt über die Veranstalterwebsites reserviert werden.


Das Theater Bilitz lädt im Theaterhaus Thurgau bei seinen Kinder- und Jugendstücken sowie bei allen Gastspielen der Reihe «theaterblitze» 60 Minuten vor Spielbeginn zum «Eintauchen» ein. Dieses Angebot dient als Vorbereitung zum Theaterbesuch. Es bietet die Möglichkeit, sich mit allen Sinnen auf die Thematik des Stücks einzustimmen.


Nach sämtlichen Sonntags-Vorstellungen der «theaterblitze» im Theaterhaus Thurgau: Hot Dog Schmauserei!

 



Veränderungen im Bilitz-Büro

Bald wird Sie am Telefon des Theater Bilitz nicht wie gewohnt die freundliche Stimme von Anja Mosima begrüssen. Von April bis zu Beginn der Spielzeit 17/18 wird sie sich im Mutterschaftsurlaub befinden und die Zeit mit ihrem Nachwuchs geniessen. Alles Gute!

In dieser Zeit werden uns Sonja Steiger und Natalie Veit im Büro unterstützen. Sonja ist dem einen oder der anderen von Ihnen vielleicht noch bekannt. Bis vor drei Jahren war sie für die administrativen Abläufe beim Theater Bilitz und dem Theaterhaus Thurgau zuständig und wird bis zu Anjas Rückkehr ihre früheren Tätigkeiten wiederaufnehmen. Wir wünschen euch beiden viel Spass und freuen uns auf euren Einsatz beim Bilitz!

Auch neu wird uns Astrid Eisenhut mit Rat und Tat zur Seite stehen. Sie wird Muriel Paredes in der Buchhaltung ersetzen. Muriel verlässt uns leider aus persönlichen Gründen, was wir sehr bedauern. Astrid bringt Erfahrungen aus der Administration und der Buchhaltung mit. Wir wünschen Muriel alles Gute und heissen Astrid bei uns herzlich willkommen!



 

Bilitz-Zeitung
Nr. 53, Februar 2017

Unter anderem mit Hintergrundinfos zu «Wo ist A?»
Hier gehts zum Download >>

 

 

 

 

 

 




 


Weitere Infos unter >>Spieldaten oder >>Newsletter 2017 #2
Weitere Auskünfte über theater@bilitz.ch


Alle News ab Spielzeit 2013/14

2017 #1

Jahresende 2016

November 2016

Oktober 2016

September 2016

Juni 2016

Mai 2016

April 2016

März 2016

Januar/Februar 2016

Dezember 15

November 15

Oktober 15

August / September 15

Juli 15

Juni 15

Mai 15

April 15

März 15

Februar 15

Jahresende 15

Dezember 14

November 14

Oktober 14

September 14

Juli 14

Juni14

Mai 14

April 14

März 14

Februar 14

Januar 14

Jahresende 13

Dezember 13

November 13

Oktober 13

September 13

August 13

 

Suchen Sie ältere News? Klicken Sie hier:
News im Archiv