titel

zurück • downloads • spieldaten

Ein heiteres Theaterstück über schlechte Laune von Hans Gysi.
Frei nach dem Bilderbuch «Der Dachs hat heute schlechte Laune» von Moritz Petz und Amélie Jackoswki

Ab 4 Jahren

Uraufführung

Es spielen: Simon Gisler,
Daniel R. Schneider
Regie: Hans Gysi
Musik: Daniel R.Schneider
Requisiten/ Bühne: Gabor Nemeth
Dramaturgie: Myriam Zdini
Assistenz/ Kostüme: Magi Eigensatz
Theaterpädagogik: Björn Reifler
Administration: Sonja Steiger
Produktionsleitung: Roland Lötscher

Premiere: 25. September 2011
Dauer: ca. 40 Min

Eines Morgens wacht Herr Dachs mit einer schrecklich schlechten Laune auf. Er geht aber trotzdem auf seinen Morgenspaziergang. Dabei vergrault er alle Waldtiere, die ihm begegnen. Zwar bessert sich seine mürrische Stimmung im Lauf des Tages, doch jetzt wollen alle andern Tiere nichts mehr von ihm wissen. Der Hirsch schlägt ihm sogar die Türe vor der Nase zu.
Schliesslich hat er die zündende Idee: Er lädt alle Tiere des Waldes zu einem Schlechte-Laune-Fest ein, um sich zu entschuldigen. Wie alle am Fest so grimmig dreinschauen, vergessen sie ihre schlechte Laune und amüsieren sich prächtig. So kommt es an diesem Tag doch noch zu einem Happy-End.

Das Stück Herr Dachs macht ein Fest erzählt die berührende und heitere Geschichte über Auswirkungen der eigenen Gefühle auf die andern – und wie sich Trübsinn in Heiterkeit verwandeln kann.

Pressestimmen
«Die Geschichte war kaum zu Ende erzählt, da brachen die Kinder auch schon in frenetischen Beifall aus. «Herr Dachs macht ein Fest» wollte nahe an den Kindern sein, und diesen Anspruch hat die Inszenierung definitiv erfüllt.»
«Unter dem Strich ist «Herr Dachs macht ein Fest» ein Stück, das durch die Nähe zu den Kindern überzeugt. Es ermöglicht einen einfachen Einstieg in die Welt des Theaters – und es geht auch der wichtigen Frage nach, wie man mit seiner Laune das eigene Umfeld beeinflusst.» Thurgauer Zeitung

Zu diesem Stück gibt es eine Nachbereitungsmappe.

«Der Dachs hat heute schlechte Laune» geschrieben von Moritz Petz und illustriert Amélie Jackoswki . © 2004 NordSüd Verlag AG, CH-8005 Zürich/Schweiz.

Aufführungsbedingungen
Spielorte: Kindergarten, Schulzimmer, Singsaal, Aula, KleintheaterSpielfläche: min. 3x3 m
Zuschauerzahl: 1 bis 3 Kassen, maximal 70 Personen
Elektr. Anschlüsse: 1 x 220V
Gagen: Schulen: 12 Fr. pro ZuschauerIn + 300 Fr. Tantiemen / Spesen pro Vorstellung (150 Fr. ab 2. Vorstellung)
Kleintheater: 1'400 Fr. + 10% Tantiemen + Spesen